Um eine Gemüsezwiebel richtig zuzubereiten, ohne zu weinen, ist es wichtig, ein gut geschärftes Messer zu haben, um schnell und effizient schneiden zu können. Zwiebeln enthalten eine chemische Verbindung, die in die Luft abgegeben wird und unsere Augen tränen lässt.

Mit einem scharfen Messer lassen sich sauberere Scheiben schneiden, und es wird weniger von der Verbindung in der Luft verteilt.

Es ist allgemein bekannt, dass das Schneiden einer gekühlten Zwiebel weniger Tränen verursacht als das Schneiden einer Zwiebel, die Zimmertemperatur hat. Doch Zwiebeln sind immer noch eine der schwierigsten Zutaten, die man schneiden kann – nicht wegen ihrer Form oder ihrer zähen Beschaffenheit, sondern wegen ihrer Fähigkeit, fast jedem die Tränen in die Augen zu treiben. Eine einzige knusprige, rohe Zwiebel kann selbst den erfahrensten Koch zu Tränen rühren …

Warum Zwiebeln dich zum Weinen bringen

Es ist hilfreich, wenn du erst einmal verstehst, warum Zwiebeln dich zu Tränen rühren. Zwiebeln enthalten sowohl Schwefelverbindungen – welche für ihren scharfen und intensiven Geschmack sorgen – als auch ein Enzym namens Synthase.

Sobald eine Zwiebel aufgeschnitten wird, bilden die beiden Elemente eine chemische Verbindung namens Propanthialoxid genauer gesagt Propanthial-S-oxid. Diese Verbindung wird in Form von Gas in die Luft abgegeben, welches dann die Tränendrüsen in unseren Augen reizt und sie zum Tränen bringt.

Mit diesem Wissen ist es nun einfacher, Wege zu finden, Zwiebeln zu schneiden, ohne eine Träne zu vergießen.

So bereitest du dich auf das Schneiden einer Zwiebel vor

Bei süßeren Zwiebeln, wie roten Zwiebeln, ist die Wahrscheinlichkeit übrigens geringer, dass sie Tränen verursachen, als bei sehr scharfen weißen Zwiebeln. Es gibt zwei Möglichkeiten, das Weinen beim Schneiden von Zwiebeln zu minimieren:

  1. die Menge des freigesetzten Gases zu reduzieren und
  2. so viel Gas wie möglich davon abzuhalten, mit unseren Augen in Kontakt zu kommen.

Um die Menge der freigesetzten Gase zu reduzieren, müssen wir die Zwiebel so wenig wie möglich beschädigen. Je weniger Zellwände bei der Arbeit mit Zwiebeln zerstört werden, desto weniger Gas tritt aus und verursacht Tränen.

Ein scharfes Messer ist der beste Weg, um die Zwiebel so wenig wie möglich zu beschädigen. Ein scharfes Messer schneidet leichter durch die Zwiebel als ein stumpfes Messer, das das Fruchtfleisch der Zwiebel zerdrückt und das Gas, das die Tränen verursacht, in der Luft verteilt.

Generell solltest du beim Schneiden jeder Zutat darauf achten, dass du ein scharfes, hochwertiges Messer zur Hand hast. Ein Kochmesser mit einer Klingenlänge von ca. 20 cm bis ca. 30 cm oder ein Universalmesser mit einer Klingenlänge von ca. 10 cm bis ca. 18 cm sind perfekt für viele Schneidearbeiten in der Küche.

Für kleinere Zwiebeln kannst du auch ein scharfes Schälmesser mit einer Klingenlänge von 2 bis 4 Zentimetern verwenden. Ein Schälmesser ist auch ideal zum Schälen, Entfernen von Druckstellen und für andere detaillierte Arbeiten.

Achte auf die Ziebelsorte!

Du wirst feststellen, dass manche Zwiebelsorten mehr in den Augen brennen als andere. Generell gilt: Je schärfer die Zwiebel, desto höher ist die Konzentration von Propanthialoxid. Manche Menschen reagieren etwa empfindlicher auf weiße und gelbe Zwiebeln als auf süßere Sorten wie rote Zwiebeln. Wenn du deine Zwiebeln hast, lagerst du sie bei kühlen Temperaturen. Es ist zwar nicht üblich, die Zwiebeln zu kühlen, aber eine kalte Zwiebel setzt im Vergleich zu einer Zwiebel mit Zimmertemperatur langsamer Gas frei – ohne den Geschmack zu beeinträchtigen. Um Zwiebeln leichter zu schneiden, solltest du sie im Kühlschrank aufbewahren oder 10 bis 15 Minuten vor der Zubereitung in den Gefrierschrank legen.

Wie man eine Zwiebel schneidet, ohne zu weinen

Wenn du die Zwiebel mit der Schnittseite nach unten auf das Schneidebrett legst, verhindert das, dass das reizende Gas mit deinen Augen in Berührung kommt.

Jetzt ist es Zeit, mit dem Schneiden zu beginnen. Die Idee ist, so viel wie möglich von dem Reizgas davon abzuhalten, in unsere Augen zu gelangen. Obwohl in einigen Quellen einfache Tricks wie Kaugummi kauen, ein Stück Brot in den Mund stecken oder Zwiebeln unter fließendem Wasser schneiden angepriesen werden, ist nicht erwiesen, dass diese funktionieren – und können sogar gefährlich sein!

Im Folgenden findest du die besten Methoden, um eine Zwiebel erfolgreich zu schneiden, ohne zu weinen.

Schneide mit einem scharfen Messer zunächst das Stielende der ganzen Zwiebel ab, wo sich die Zwiebelschale zusammenballt. Versuche, das Wurzelende intakt zu lassen und entferne nur die Schale von dem Teil der Zwiebel, den du schneidest. Laut der National Onion Association enthält das Wurzelende die höchste Konzentration an schwefelhaltigen Verbindungen, die deine Augen zum Tränen bringen.

Beim Schneiden ist es am besten, die freiliegenden Teile der Zwiebel abzudecken oder zu bewegen. Wenn du die Zwiebel zum Beispiel in der Mitte von der Wurzel bis zum Stielende durchgeschnitten hast, legst du die Hälften mit der flachen Seite nach unten auf das Schneidebrett. Das verhindert nicht nur, dass das Gas in die Luft entweicht, sondern auch, dass die Zwiebel wegrollt und in eine sichere Schneideposition gebracht wird.

Als Nächstes entfernst du die Schale von einer Zwiebelhälfte. Schneide die Zwiebel der Länge nach bis zur gewünschten Dicke durch, und zwar vom abgeschnittenen Ende bis zur Wurzel, ohne sie ganz durchzuschneiden. Wenn du auf diese Weise schneidest, wird weniger von der Zellstruktur der Zwiebel durchtrennt und weniger Gas freigesetzt.

Wenn du die Zwiebelhälfte ganz durchgeschnitten hast, schneidest du einfach das Wurzelende ab, um die Zwiebel in Scheiben zu schneiden. Für gewürfelte Zwiebeln hältst du die Zwiebelhälfte mit deiner Hand oder deinen Fingern fest und schneidest sie je nach Dicke der Zwiebel ein- oder zweimal seitlich durch, vom Schnittende zur Wurzel. Zum Schluss schneidest du die Zwiebel wieder von oben nach unten, diesmal quer. So erhältst du einen Haufen sauber gewürfelter Zwiebeln.

Zwiebelringe schneiden

Um Zwiebelringe zu schneiden, schneidest du das Stielende ab und entfernst die gesamte Schale. Schneide eine dünne Scheibe von einem der Ränder ab und lege sie auf das Schneidebrett, damit die Zwiebel nicht herumrollt. Dann schneidest du die Zwiebel in der gewünschten Dicke kreuzweise vom Stielende bis zum Wurzelende durch.

Lege alle geschnittenen Zwiebeln in eine Schüssel und stelle sie an einen anderen Platz in deiner Küche. Wenn du die Zwiebeln richtig schneidest, ist der gesamte Prozess einfacher und schneller und es ist weniger wahrscheinlich, dass du viele Tränen bekommst.

Um zu verhindern, dass Gas in die Luft gelangt, schalte die Dunstabzugshaube ein und schneide in der Nähe des Bereichs. Wenn es keine bequeme Position gibt, arbeite in der Nähe eines offenen Fensters oder schalte einen Ventilator ein und richte ihn in deine Richtung, während du schneidest. Der Abzug oder der Ventilator hilft, das Gas von deinen Augen wegzublasen.

Ein weiterer Tipp ist, die Zwiebeln einfach bis zum Schluss aufzuheben. Wenn du alle anderen Zutaten zuerst schneidest, verringerst du die Zeit, die du in der Küche mit dem Reizgas verbringst, erheblich.

Bringt eine Schutzbrille wirklich etwas?

Natürlich ist das Aufsetzen einer luftdichten Schutzbrille eine gute Garantie dafür, dass nichts in deine Augen gelangt. Allerdings ist das auch die am wenigsten bequeme und praktische Methode. Wenn du dich an die oben genannten Ratschläge hältst, ist es unwahrscheinlich, dass du beim Kochen deine Badesachen tragen musst.

Unser Zwiebel-Fazit

Mit den richtigen Utensilien und ein paar einfachen Kniffen kannst du aus einer tränenreichen Erfahrung ganz einfach einen alltäglichen Teil deiner Essensvorbereitung machen.

Wenn du das nächste Mal Zwiebeln schneiden musst, brauchst du nur ein gutes, scharfes Messer, eine gekühlte Zwiebel und die richtige Schneidemethode, um eine Zwiebel richtig zu schneiden, ohne eine Träne zu vergießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.