Über 60 % der Europäer behaupten von sich selbst, dass sie eigentlich nicht gerne zu Hause kochen. Inzwischen weißt du wahrscheinlich, dass es gesünder ist, selbst zu kochen als immer auswärts Fast Food zu essen.

Aber es ist nicht immer einfach – und es macht auch oft keinen Spaß, jeden Abend das Gleiche zu essen. Wir haben einige zeitsparende Küchentricks zusammengestellt, mit denen das Wohlfühlen in der Kochschürze viel einfacher wird und viel mehr Spaß macht.

Verwende gefrorenes Geschirr für kalte Speisen und Getränke!

Genauso wie kaltes Bier in einem gekühlten Glas am besten schmeckt und länger kalt bleibt, bleibt auch eine Kugel Eis oder eine Schüssel Gazpacho ein paar Minuten länger kalt, wenn du sie in eisgekühlten Schüsseln servierst. Lagere sie über Nacht im Gefrierfach, bevor du ein kühles Element in dein Menü einbaust, und nimm sie dann kurz vor dem Servieren heraus.

Pochiere ein Dutzend Eier auf einmal in einer großen Muffinform

Für alle, die ihr Eigelb lieber so viel laufen lassen wie ein Marathonläufer, gibt es diese ähnlich schnelle Variante, die besser im Dutzend ist. Fülle jede Muffinform mit einem Esslöffel Wasser und schlage dann ein Ei in jede Vertiefung. Bei 350 Grad 10 bis 13 Minuten backen, damit das Eiweiß fest wird und das Eigelb durchweicht – perfekt für eine große Portion Avocado-Toasts!

Verwende Eierschneider für gleichmäßige Portionen von Obst & Gemüse


Dieses kleine Küchengerät ist nicht nur zum Schneiden von hartgekochten Eiern geeignet. Mit ihm kannst du Erdbeeren, Kiwis, Pilze und vieles mehr auf einen Schlag in gleichmäßige Scheiben schneiden (ohne das Risiko, sich die Finger zu schneiden, wie mit einer Mandoline).

Friere übrig gebliebenen Wein oder Brühe in einem Eiswürfelbehälter ein

Schütte den Rest des Merlots nicht weg oder lass ihn wochenlang im Kühlschrank oxidieren. Gieße den übrig gebliebenen Wein in einen Eiswürfelbehälter, decke ihn mit Frischhaltefolie ab, damit keine Eiskristalle entstehen, und friere ihn ein. Morgen hast du dann kleine Portionen, die du herausnehmen und in Soßen, Suppen, Risotto und Eintöpfe geben kannst, um den Geschmack zu verfeinern.

Fülle eine weitere Schale mit Kaffee für einen vollwertigen Eiskaffee

Verwässere deinen Energieschub nicht mit normalen Eiswürfeln. Friere stattdessen einen Eiswürfelbehälter mit deiner Lieblingskaffeemischung ein, damit du dein Getränk abkühlen kannst, ohne den Geschmack zu verwässern.

Verwende einen Spiralschneider für perfekte gebackene Curly Fries

Dieses zwirbelnde Gerät sollte nicht nur für Zoodles reserviert sein. Schneide eine rostige Kartoffel oder eine Süßkartoffel in dünne Streifen und schwenke sie dann mit einem Esslöffel Öl und deinen Lieblingsgewürzen. Verteile sie gleichmäßig auf einem mit Pergamentpapier ausgelegten Blech und backe sie bei 425 Grad etwa 20 Minuten lang, bis sie goldbraun sind. Rühre alle 5 Minuten um, damit keine Stücke anbrennen.

Backe einen Kuchen in Becher oder Tasse


Um der Versuchung einer doppelten Portion zu entgehen, kannst du, einen Kuchen in einer Tasse, backen. Bestreiche einen Becher oder eine Auflaufform mit Antihaft-Spray und schlage dann ein Ei hinein. Verquirle es, bis es eine gleichmäßige Konsistenz hat, und rühre dann ¼ Tasse Nussbutter oder Nutella hinein. Für ein leckeres Dessert 60 Sekunden bei 75 % Power in die Mikrowelle stellen.

Schäle den Ingwer mit einem Löffel

Du benötigst kein spezielles Werkzeug, um diese seltsam geformte Wurzel zu schälen. Da die Schale ziemlich dünn ist, schabst du sie einfach mit einem Metalllöffel an der Seite und an den abgerundeten Kanten des Ingwers ab.

Rolle den Teig aus, kräusle ihn und stelle ihn dann kalt

Kühle deinen Teig vor dem Backen ab, damit sich das Gluten entspannen und das Fett wieder fest werden kann, nachdem du ihn bearbeitet hast. Mache dir nicht die Mühe, einen steinharten Kuchenteig auszurollen. Stattdessen mischst du den Teig, rollst ihn aus (mit Trick Nr. 10) und legst ihn dann in deine Kuchenform, bevor du ihn für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellst. Fülle ihn, backe ihn und genieße dein unkompliziertes Dessert.

Röste Bananen, um aus ihnen Brot zu machen

Du benötigst keine braunen Bananen zu jagen. Lass eine Bananenstaude im Handumdrehen reifen, indem du sie auf einem mit Folie ausgelegten Backblech bei 300 Grad etwa 30 Minuten lang röstest, bis die Schale dunkelbraun und die Frucht weich ist.

Verlängere die Lebensdauer deiner Bananen, indem du die Stiele einwickelst

Auf der anderen Seite der Seite kannst du deine Bananen länger gelb halten, indem du sie in einzelne Bananen zerlegst und jeden Stiel in Plastikfolie oder Folie einwickelst. Die Folie hilft, das natürlich produzierte Ethylen, welches das Stielende der Frucht zu beschränken. Andernfalls würde es sich auf die ganze Banane ausbreiten und die Reifung beschleunigen.

Fixe Reifung für Avocados in Papiertüte

Um die Reifung von Früchten wie Avocados für Guacamole oder Kiwis für Obstsalat zu beschleunigen, kannst du sie in einer braunen Papiertüte aufbewahren, die du zusammenfaltest. Dadurch wird das Gas im Inneren der Tüte eingeschlossen (und gleichzeitig ein wenig Luft zum Atmen gelassen), sodass der Fruchtzucker reift und die Säuren abgebaut werden. Das liegt an dem schnellen Ethylen.

Prüfe die Reife der Avocado am Stiel!

Teste deinen Toastbelag, bevor du die Frucht von innen aufschneidest. Schäle den Stiel ab. Wenn er sich leicht abziehen lässt und du grünes Fruchtfleisch siehst, ist die Frucht reif und du kannst dich auf cremiges, grünes Fruchtfleisch freuen. Wenn es sich nicht lösen lässt, solltest du die Avocado länger reifen lassen, und wenn du braune Stellen siehst, ist die Avocado wahrscheinlich schon überreif.

Serviere heiße Speisen auf warmen Tellern!

Wir geben dir die Erlaubnis, dein Geschirr kurz vor dem Essen abzuwaschen: Spüle es unter heißem Wasser ab, wische es mit einem sauberen Geschirrtuch ab und gib dann sofort dein heißes Gericht darauf. Alternativ kannst du auch einen Stapel Teller oder Schüsseln für 30 Sekunden in die Mikrowelle stellen.

Heize deine Pfannen ab sofort vor!

Für das knackigste Gemüse, eine gleichmäßigere und schnellere Garzeit und das beste Anbraten von Fleisch, befolge diesen Restaurant-Trick: Heizen Sie Ihr Blech, Ihre ofenfeste Pfanne oder Ihren Pizzastein etwa drei Minuten lang vor, bevor Sie die anderen Zutaten hinzufügen.

Ziehe Eierschalenstücke mit Eierschalen aus dem Eigelb & Eiklar!

Hat dein aufgeschlagenes Ei einen gezackten Rand und ein Stück Schale, das im Eiweiß schwimmt? Halte eine zerbrochene Hälfte griffbereit und benutze sie, um das winzige Schalenstück aus dem Ei zu schaufeln, das nun zum Kratzen bereit ist. Keine Sauerei, kein zusätzliches Werkzeug erforderlich und es zieht die Schalenstücke wie ein Magnet an.

Koche Kartoffeln, um die Schale ohne Stress zu entfernen

Alles, was du brauchst, um einen ganzen Scheffel Kartoffeln zu schälen, sind ein Messer, eine Zange, ein Topf mit kochendem Wasser und eine Schüssel mit Eiswasser. Ritze die rohen Kartoffeln mit einem Messer rund um den Äquator ein. Gib sie vorsichtig in das kochende Wasser und koche sie 15 Minuten lang. Nimm die Zange, um die nun heißen Kartoffeln sicher herauszunehmen und in das Eiswasser zu legen. Sobald die Kartoffeln so weit abgekühlt sind, dass du sie anfassen kannst, kannst du die Schale mühelos von der Mitte bis zu den Enden abziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.